Donnerstag, 16. Oktober 2014

Kapitel 39

Kapitel 39



Im Wohnzimmer war es Dunkel und überall waren Kerzen.
Ich gucke Basti an der mich anlächelt.
"Basti was ehm..."
"Überraschung Schatz"
Ich musste lächeln.

"Warum hast du das alles hier gemacht und wie??
Du warst doch die ganze Zeit weg mit mir"
"Ja ich hatte eine kleine Hilfe Schatz, aber das ist ja jetzt auch egal, freut mich das es dir gefällt"
"Ja sehr"
Basti führt mich rein und bringt mich zum Tisch, wo ich mich hinsetze und mit ihm Esse.
Das Essen ist sooo lecker.
Ich weiß von Basti das Margit das Essen gekocht hat.
Ich muss mich bei ihr wirklich für das leckere Essen bedanken.
Die leise ruhige Musik, die im Hintergrund läuft macht alles perfekt. 
Basti und ich reden über vieles und lachen auch viel.
Wir genießen diese Zweisamkeit hier.
"Danke Schatz. Es ist einfach perfekt, aber warum machst du das alles??"
"Darf ich mir mit dir keinen schönen Abend machen?"
"Doch du darfst nur es kommt so plötzlich.
Ich freue mich doch es ist sehr schön.
Das können wir öfters mal machen"
"Ja da gebe ich dir recht"
BAsti atmet einmal tief durch und steht auf.
"Entschuldige mich für einen moment"
Ich nicke und Basti geht hoch. Ich räume in derzeit ab und gehe aufs klo. Nach 10 Minuten ist Basti immer noch nicht da.
Wo bleibt er nur??
"Schatz alles okay??", rufe ich.
"Jaa komme gleich", kriege ich als antwort.
Also setz ich mich wieder hin und warte auf Basti der nach weiteren 5 Minuten wieder runter kommt und ein Anzug an hat.
"Schatz warum hast du dich Umgezogen??"
Er kommt zu mir uns nimmt meine Hand. 
"Steh mal bitte auf Schatz"
Ich stehe auf und Basti zieht mich vom Tisch weg mehr in den Raum rein. Auf einmal sehe ich auf den Boden ein rieses Herz aus Rosenblätter und Teelichter die auf einmal an sind. Basti zieht mich in das Herz herein, nimmt beide Hände von mir und fängt an zu reden.
"Schatz wie du weißt hatten wir gute und schlechte Zeiten, die wir beide zusammen überstanden haben. " er atmet nochmal Tief durch und zittert leicht. Er ist sehr aufgeregt merke ich aber warum??
"Wir sind schon so lange zusammen und immer noch glücklich miteinander. Du machst mir jetzt eines der schönsten Geschenke. Wir beide bekommen unser 1. Kind und ich kann unser glück kaum fassen. Ich kann mir ein Leben ohne dich / euch gar nicht mehr Vorstellen und ich will das du immer an meiner Seite bleibst.
Ich will und kann dich einfach nicht verlieren, weil ich ohne dich nicht mehr kann. Du bist mein Herz mein Leben", die Tränen die gekommen sind laufen jetzt langsam meine Wangen runter und Basti hat auch schön tränen in den Augen.
Basti geht jetzt langsam auf die knie und holt eine kleine Schachtel raus. 
"Schatz ich will das du meins bist. Das du meinen Namen trägst und nur mir gehörst. Deswegen will ich dich hier und jetzt fragen, ob du meine Frau werden willst"
baam. Ich bin geflasht. Hat er grade wirklich gefragt, ob ich seine FRau werden will??
Wow ich kann das gar nicht glauben. 
Ich gucke runter zu Basti der schon ungeduldig auf meine antwort wartet.
"Basti ich......





So hier ist der nächste Teil.
Ich hoffe er hat euch gefallen. 
Nach 3 kommi´s geht´s weiter=)
Was meint ihr wird sie sagen??
Ja / Nein??
Bin auf eure Kommentare gespannt=)
Ps. habe wieder das nächste Kapitel fertig.
Mal ein bisschen Zeit gehabt.
Bei sowas passen so nächte, wo man nicht schlafen kann:) 
Das nächste Kapitel wird euch hoffe ich mal gefallen. 
Jessica<3

Kommentare: